Zeit finden

Liebe Gäste und Freunde,

Zeit ist ein hohes Gut. Zeit muss man sich nehmen. Es tut einfach gut, einmal loszulassen. Lernen von der Faszination des Wechselspiels in der Natur. In unseren neuen Zimmern werden Sie himmlisch schlafen und unsere große Sonnenterrasse lädt zum Verweilen ein. Sie wird von Motorradtouristen ebenfalls sehr geschätzt. Viele Freizeitmöglichkeiten zeigen Ihnen Wege zu entspannter Muße und kraftspendender Vitalität.

Nicht zu vergessen: Die gute Küche, die Sie von früh bis spät verwöhnt.

Seien Sie als unsere Gäste ganz herzlich willkommen

Ihre Familie Freund

PS: Attraktive Arrangements zum Vorzugspreis haben wir für Sie zusammengestellt. Sehen Sie selbst und werfen Sie einen Blick in unsere Rubrik „Preise / Arrangements“.

Aktuell im Löwen

Löwen zum Kennenlernen

(Anreise von Donnerstag bis Montag)

  • 1 Glas Heidelbeerwein zur Begrüßung
  • 2 Übernachtungen mit Frühstücksbüffet
  • 2 x 3-Gänge-Menü mit Schnäpsle
  • 1 Glas Wein oder Bier

Pauschalpreis pro Zimmer
im Einzelzimmer: 110,- €
im Doppelzimmer: 210,- €

Kulinarische Lehrstunden zum flüssigen Brot

Biersommeliére Irina Zimmermann erläutert der Deutschen liebstes Getränk beim Vier-Gänge-Menü

Enzklösterle (pru). Ihr Wissen rund ums Bier konnten rund 60 Personen im Gasthof Löwen in Enzklösterle erweitern: Beim Bierkulinarium mit Biersommeliére Irina Zimmermann konnten nicht nur sechs unterschiedliche Sorten Bier passend zu einem schmackhaften Vier-Gänge-Menü verkostet werden, auch die Geschichte rund um den beliebten Gerstensaft wurde häppchenweise mitserviert.

So sei das Bier bereits Jahrtausende vor Christi Geburt entdeckt worden – tatsächlich als gärender Gerstensaft, mehr oder weniger zufällig entstanden aus Regenwasser und Resten in Getreidebehältnissen. Im Mittelalter sei das Bier dann noch aus vielen unterschiedlichen Zutaten und Kräutern gebraut und mit Einführung des Braubetriebs in Klosterbrauereien wurden die Kräuter vom Hopfen ersetzt. Seit dem Reinheitsgebot im 20. Jahrhundert werde das Bier nur noch aus Hopfen, Malz, Hefe und sehr viel Wasser hergestellt. Der Hopfen sei letztendlich ausschlaggebend für das Aroma des Bieres, erläuterte die diplomierte Biersommeliére und ließ die Teilnehmer den leicht zitrusartigen Geruch am mitgebrachten Hopfen entdecken. Nach dem richtigen Einschänken des Bieres wurde wiederum am Inhalt des Glases geschnuppert, das Aussehen des Bieres rund um Farbe, Klarheit und Schaumkonsistenz bewertet, sowie letztendlich der Geschmack von herb über mild bis bittersüß erkundet. Damit dieser Geschmack möglichst intensiv ausfällt, wurde das viergängige Menü vom Löwenwirt und Küchenchef Peter Freund genau auf die Biersorten abgestimmt: nach einer Kraftbrühe mit Tortellini und Variationen vom heimischen Fisch gab es zum Hauptgang Roastbeef-Tranchen mit Bohnengemüse, Pfefferbernaise und Kartoffel-Zucchini-Gratin.

Auch der letzte Gang, das Dessert, erfreute mit warmem Apfelstrudel und Vanille-Eis, zweierlei Mousses und Creme Brulée jeden Gaumen. Damit der routinierte Koch aber nicht alleine in der Küche stand, bekam er wertvolle Unterstützung von Matthias Fischer, Sous-Chef im Enztal-Hotel – wieder einmal ein Beweis für die hervorragende Zusammenarbeit und die gute Freundschaft der Gastronomen im Oberen Enztal, was Peter Freund und seine Lebensgefährtin Bettina dankbar betonten. Aufgrund des guten Anklangs sei man gemeinsam mit dem Vertreter der Dinkelacker-Brauerei, Oliver Hamp, bereits an der Planung einer Wiederholung des „kulinarischen Events der noch außergewöhnlichen Art“ im kommenden Herbst.

Foto: Nach einem gelungenen Abend konnten die Macher des Bierkulinariums im Gasthaus Löwen mit dem beliebtesten Bier der Deutschen, nämlich einem Pils, anstoßen: Sous-Chef Matthias Fischer vom Enztal-Hotel, Küchenchef und Löwenwirt Peter Freund mit Lebensgefährtin Bettina, Brauerei-Vertreter Oliver Hamp und Bier-Sommeliére Irina Zimmermann.